Gasthaus "Zum Speer"

  Das Gasthaus "Zum Speer" wurde 1842 von Johann Balthasar Speer erbaut. Er war, wie viele seiner Sippe, ein Küfer. Sein Sohn Jakob Friedrich, geboren 1840, hatte auch den Beruf des Küfers gelernt, arbeitete aber als Brauknecht in der Schlossbrauerei Bronnbach, auch noch als er 1876 heiratete. Erst 1878 wird er als Wirt bezeichnet. Er hat sicher sein Bier selbst gebraut, denn er wird noch 1909 als ehemaliger Bierbrauer bezeichnet.

Seine Tochter Maria Rosa heiratete 1892 den Albert Spengler. Spengler übernahm kurze Zeit später das Haus und die Wirtschaft, da Jakob Friedrich Speer bereits mit 58 Jahren starb.

Der Name Speer wurde der Name der Wirtschaft. Sein Sohn Wilhelm Spengler führte die Wirtschaft weiter. 1960 trat sein Sohn Kurt die Nachfolge an. Er baute die Wirtschaft grundlegend um zu einem beliebten Gasthaus und errichtete zusätzlich einen Saal. Leider starb er früh mit 60 Jahren und die Tochter Ulrike wurde die Nachfolgerin. Sie führt als Wirtin die Gastwirtschaft weiter.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen